Berufsrecht

Laut § 1 der Bundesrechtsanwaltsordung ist der Rechtsanwalt ein unabhängiges Organ der Rechtspflege. In seiner Berufsausübung frei, selbständig und unreglementiert, ist er doch an Gesetz und Berufsordnung gebunden (§ 1 der Berufsordnung der Rechtsanwälte).

Die für die Tätigkeit des Rechtsanwalts relevanten Vorschriften sind:

  • Berufsordnung (BORA)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Geldwäschebekämpfungsgesetz (GwG): Anordnung der Bundesrechtsanwaltskammer nach § 14 Abs. 4 Satz 2 GwG
    (nebst Erläuterungen)
  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO); seit 1.7.2004: Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft
  • Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG)
  • Law Implementing the Directives of the European Community pertaining to the professional law regulating the legal profession
  •  

    Diese und weitere berufsrechtlich relevante Vorschriften
    finden Sie ständig aktualisiert auf der
    Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK).

[Home] [Rechtsgebiete] [Impressum] [Berufsrecht] [Kontakt] [Haftpflichtversicherung]